Was Elvis Gursinski erlebt

7 Fragen an das Buch »Elvis Gursinski und der Grabstein ohne Namen«

1 Wovon erzählst du?
Von einem Jungen, der es gerade gar nicht leicht hat, sich irgendwie verloren fühlt, von einem Mädchen, das eine geheimnisvolle Großmutter hat und vielleicht ein bisschen von Freundschaft.

2 Wer erzählt?
Kirsten Reinhard hat den Text geschrieben und Tine Schulz für jeden Kapitelanfang eine Illustration gezeichnet.

3 Über wen erzählst du?
Der Junge heißt Elvis Gursinski. Mama, Baba und ein Eichhörnchen namens Kücük gehören zu seiner Familie. Dalia al Nour wird vielleicht auch noch wichtig und einige tote Figuren treten auf.

4 Von welchem Ort erzählst du?
Von einem Friedhof im Berliner Stadtteil Wedding

5 Wie würdest du dich selbst mit drei Worten beschreiben?
Richtig gruselig, mitunter sehr lustig (ja, auch schwarzer Humor), mysteriös

6 Grusel oder Krimi?
Gruselroman

7 Was möchtest du uns sonst noch sagen?
Ein Zitat von Seite 174: »Endlich brennt eine kleine Flamme. Sie brennt nur so lange, wie Streichhölzer eben brennen, aber was Dalia in diesem kurzen Moment sieht, reicht ihr vollkommen.«



→ Die Fragen hat sich Andrea Kromoser ausgedacht, die Antworten ebenso. Dieser frei erfundene Dialog mit einem Buch ist von ihrer persönlichen Lektüre inspiriert.

Elvis Gursinski und der Grabstein ohne Namen

Von Kirsten Reinhard & Tine Schulz

Dieser Kinderroman ist 2022 bei Beltz & Gelberg erschienen und um € 14,40 im Buchhandel vor Ort erhältlich.

→ Für alle, deren Lieblingsbuchhandlung nicht um die Ecke erreichbar ist: Bestellen Sie das Buch gleich hier portofrei im österreichischen Online-Buchhandel!

Weitere Artikel aus der Kategorie